Zum Inhalt

Zur Zusatzinformation

Zum Hauptmenü

Zum Untermenü

St. Peter im Schwarzwald

Gemeinde St. Peter
Klosterhof 12
79271 St. Peter

Telefon
07660 9102-0

Sie sind hier:  » Startseite » Bioenergiedorf » Biomasse Holz

Wärme und Energie aus Biomasse Holz

Holz ist der älteste Energieträger, den der Mensch verwendet. Im Durchschnitt steht in jedem Haus eine Holzfeuerstelle wie Holzhackschnitzelanlagen, Kachelofen, Stückgutkessel, Holzkochherd, Pelletanlagen und Schwedenöfen.

Viele Argumente sprechen für die Gewinnung von Energie aus Holz:

  • Holz ist ein regenerativer Energieträger und bei nachhaltiger Wirtschaftsweise nahezu unendlich verfügbar.
  • Holz verbrennt emissionsarm, ist praktisch schwefelfrei und kann eine ausgeglichene Kohlendioxid (CO2)-Bilanz vorweisen.
  • Holz ist regional verfügbar, verringert und verkürzt die Transport-Wege.
  • Die Nutzung von Holz reduziert die Abhängigkeit von fossilen Rohstoffen und verlagert die Wertschöpfung in die Region.
Buchenwald bei St. Peter.

Holzhackschnitzel werden mit Hilfe von Hacksystemen aus Wald-Rest-Schwachholz produziert. Die möglichst einheitliche Größe der Hackschnitzel und ein geringer Wassergehalt sind Voraussetzungen für den problemlosen Einsatz in den Heizanlagen.

Energiebilanz

Holzhackschnitzel
7.500 MWh Wärmeerzeugung  aus:
Hackschnitzelkessel: 1.700 kW
Öl-Spitzenlast-/Notfallkessel: 1 x 920 kW, 1 x 1.750 kW
Pufferspeicher: 48.000 Liter

Holzpellets
BHKW (Blockheizkraftwerk)
Kraft-Wärme-Kopplung
2.100 MWh/a Wärme 
1.400.000 kWh/a Strom

Pellet-Holzvergaser-Anlage
270 kW thermisch
180 kW elektrisch

Stand. 2014