Zum Inhalt

Zur Zusatzinformation

Zum Hauptmenü

Zum Untermenü

St. Peter im Schwarzwald

Gemeinde St. Peter
Klosterhof 12
79271 St. Peter

Telefon
07660 9102-0

Sie sind hier:  » Startseite » Bioenergiedorf » Bürger Energie St. Peter e. G.

Bürger Energie St. Peter e. G.

Von der Bürgerintative zur Bürger-Genossenschaft

Die aus einer Bürgerinitiative (Initiator: Daniel Rösch, Bildhauermeister und Künstler) entstandene Bürger Energie St. Peter eG hat sich zur Aufgabe gestellt, eine zentrale Wärmeversorgung für die Gemeinde St. Peter sowie die Erzeugung von Strom durch Kraft-Wärme-Kopplung auf der Basis von Biomasse (Holzhackschnitzel überwiegend aus den Wäldern von St. Peter) zu planen, zu projektieren, zu errichten und zu betreiben.

Die Zielsetzungen:

  • Klimaneutrale, nachhaltige Energiewirtschaft
  • Re-Regionalisierung der Energieversorgung
  • Keine Energieimporte = kein Geldabfluss für Öl und Gas
  • Stabilisierung der Energiepreise
  • Aufwertung der regionalen Wertschöpfung
  • Erhaltung und Stärkung des ländlichen Raumes, Stärkung der Land- und Forstwirtschaft
  • Bürgerbeteiligung
    = Investitionen aus der Region,
    = Erträge bleiben in der Region
  • Finanzielle Förderung sozialer und kultureller Projekte in St. Peter


Gründungsmitglieder
(Bild oben, von rechts):
Marco Weber, Elektro-Meister
Konrad Schwär, Landwirtschafts-Meister
Daniel Rösch, Bildhauermeister
Matthias Rohrer, Heizungstechniker
Markus Bohnert, Dipl.-Forst-Ing.
Thorsten Frässle, Betriebswirt (VWA)
Eugen Hog, Elektro-Ing.
Klaus Gremmelspacher, Elektro-Ing.
Matthäus Weber, Landwirt
Werner Rombach, Hotel-Betriebswirt
Roman Appenzeller, Dipl.-Wirt.-Ing.

Ein Modell für alle Bürger

Alle Vorteile, die durch das Fernwärmenetz entstehen, kommen direkt den Mitgliedern zugute, kein Konzern und kein Unternehmen erzielt daraus Gewinne.

Alle Bürger von St. Peter, unabhängig, ob sie an das Fernwärmenetz angeschlossen sind oder nicht, können Mitglieder der Genossenschaft werden und damit das eigene Engagement für den Umweltschutz bekräftigen.

Umweltbewusstsein und das Selbstverständnis, sich für die Allgemeinheit einzusetzen, hat zur Schaffung einer Bürgerinitiative geführt, die den Grundstein für das Bürger Energie Genossenschaftsmodell gelegt hat.

In unzähligen Stunden wurden über 24 Monate hinweg durch das Gründungsteam in ehrenamtlicher Arbeit Lösungen entworfen, recherchiert, geplant und Spezialisten konsultiert.

Die Ergebnisse sind:

  • Fernwärmeversorgung für 220 Häuser
  • genossenschaftlich geführtes Unternehmen
  • Finanzierung und Förderung mit staatlicher Unterstützung (KfW-Mittel)
  • Preisträger Bioenergie-Wettbewerb Baden-Württemberg 2009
  • Reduzierung von 3.500 t CO2 per annum
  • Einsparung von 900.000 Liter Heizöl per annum

Eckdaten

Gründung: 27. August 2009

Eintragung ins Genossenschaftsregister: 9. März 2010

Mitglieder: 198 (Stand 12/2011)

Davon:

  • 220 Wärmeabnehmer
  • 20 landwirtschaftliche Betriebe als Biomasse-Lieferanten


www.buergerenergie-st-peter.de